Fahrradwerkstatt

Fahrradwerkstatt in Betrieb genommen

Im September 2014 war es soweit: die “Fahrradwerkstatt Dietzenbach” wurde als Arbeitsgruppe der “Flüchtlingshilfe Dietzenbach” ins Leben gerufen. Die Betriebsleitung der Städtischen Betriebe stellten dem Verein Zusammenleben der Kulturen in Dietzenbach e.V. einen nicht mehr genutzten Container und eine Garage in der Grenzstraße 47 – direkt vor der Notunterkunft für Flüchtlinge, zur Verfügung.

Die ehrenamtlichen Helfer Rüdiger Hopf, Ingo Klingbeil, Jürgen Richter und Ernst Schneider haben den Container dann renoviert und als Werkstatt ausgerüstet und nutzbar gemacht
Die Zielsetzung dieser Gruppe ist die Weitergabe von gebrauchten Fahrrädern an die Dietzenbacher Flüchtlinge, die unter Anleitung diese Fahrräder selbst zu reparieren und verkehrssicher ausstatten. Damit wird eine bessere Mobilität der Flüchtlinge gewährleistet.
Die Fahrradwerkstatt nutzt private Fahrradspenden und die Räder-Sammlung auf dem Bauhof.
Gut erhaltene Fahrräder werden überholt, aus “Totalschäden” können immerhin noch diverse Ersatzteile gewonnen werden.

Der “Verein Zusammenleben der Kulturen in Dietzenbach”, der auch die Trägerschaft übernommen hat, unterstützt diese Einrichtung organisatorisch und durch die Kostenübernahme von erforderlichen Ersatzteilen, Werkzeugen und Einrichtungsgegenständen. Darüber hinaus gibt es eine Förderzusage der Kreisstadt Dietzenbach über einmalig 1000,00 € als Anschubfinanzierung.

Die Inbetriebnahme der Fahrradwerkstatt, die die Flüchtlinge in der Grenzstraße mit Interesse mitverfolgten, sprach sich in Windeseile herum und am Öffnungstag wurden auch schon die ersten Fahrräder repariert.

Künftig werden in dieser Werkstatt auch die Fahrräder für die Frauen aus dem Fahrradkurs des Vereins betriebssicher montiert. Weitere Überlegungen sind Kurse zur Verkehrserziehung anzubieten, damit auch die wichtigsten Regeln der Straßenverkehrsordnung erlernt werden können.

Die Werkstatt ist donnerstags von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Eine zusätzliche Öffnungszeit
kann sich je nach Bedarf an einem weiteren Tag ergeben.
Die offizielle Vorstellung des Projekts wird unter Beteiligung des Trägervereins, der Flüchtlingshilfe und der Betriebsleitung der Städtischen Betriebe am 23.Oktober um 10.00 Uhr in der Grenzstr. 47 stattfinden, zu der wir die Presse und interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen.

“Radeln und Dietzenbach kennenlernen” 15.10.15

Am Samstag, den 03.10.2015 veranstalteten die Mitglieder der Fahrradwerkstatt gemeinsam mit 5 Vertretern des ADFC Ortsverband Dietzenbach und 12 Flüchtlingen eine Fahrradtour “Rund um Dietzenbach”. Dabei besuchten sie den Fischtteich, den Geschichtspfad, den Modellflugplatz, das alte Wasserwerk und den Patershäuser Hof.
Unterwegs gab es so ganz nebenbei noch einige wichtige Hinweise in Sachen Straßenverkehrsordnung.
Zum Abschluss der Tour wartete in einem Garten auf dem Wingertsberg ein Picknick für alle. Bei Speis und Trank kam man ins Gespräch und man hatte viel Spaß mit Tischtennis und Boule. Zusammenleben der Kulturen in Dietzenbach e.V. – als Träger der Fahrradwerkstatt Dietzenbach – plant im nächsten Jahr weitere Fahrradausflüge. Dafür war dieser Ausflug ein gelungener Auftakt.

Die Fahrradwerkstatt wird 3 Jahre

Bei der Feier der Fahrradwerkstatt anläßlich ihres 3-jährigen Geburtstags am 13.08.17 stellte Ernst Schneider sein tolles Bild mit Szenen vom Betrieb der Fahrradwerkstatt vor. Dieses Bild konnte auch als Puzzle erworben werden.