Tag der Begegnung am 30.06.2024

Am 30. Juni 2024 findet er endlich wieder statt, der Tag der Begegnung! Dann können Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher ihre Wohnung oder ihren Garten öffnen und Besucherinnen und Besucher zu einem Getränk, Gebäck oder zu einer kleinen Spezialität einladen. Jung oder Alt, Altbürger oder Neubürger, deutsch oder zugewandert können sich einander begegnen und sich etwas näher kennenlernen.

Näheres unter https://www.zusammenleben-der-kulturen.de/begegnung/

Anne-Frank-Tag am 12. Juni 2024

Der Arbeitskreis “Aktives Gedenken Dietzenbach” lädt gemeinsam mit verschiedenen lokalen Organisationen zu diesem besonderen Ereignis ein, das auf dem Anne-Frank-Platz beginnt und in der Aula der Heinrich-Mann-Schule fortgesetzt wird.

Die Veranstaltung zeichnet sich durch eine Reihe von Aktivitäten aus, die das Bewusstsein und die Reflexion über Anne Franks Vermächtnis fördern sollen. Ein zentraler Bestandteil des Programms ist die Wanderausstellung “Lasst mich ich selbst sein. Anne Franks Lebensgeschichte”, die in Zusammenarbeit mit dem Anne-Frank-Zentrum Berlin und dem Anne-Frank-Haus in Amsterdam organisiert wird. Diese Ausstellung bietet den Besuchern tiefe Einblicke in das Leben von Anne Frank und stellt eine Verbindung zu aktuellen gesellschaftlichen Themen wie Identität und Diskriminierung her.

Ab 16:30 Uhr finden in der Aula der Heinrich-Mann-Schule weitere Programmpunkte statt, darunter musikalische Darbietungen von lokalen Künstlern, die die Atmosphäre des Gedenkens musikalisch umrahmen. Verschiedene Redner, darunter Zeitzeugen und Experten für zeitgeschichtliche Bildung, werden kurze Ansprachen halten, um die Bedeutung von Anne Franks Geschichte in der heutigen Zeit zu beleuchten.

Zudem gibt es eine interaktive Plakataktion unter dem Motto „Vielfalt, Demokratie, Zusammenhalt“, bei der Besucher eigene Plakate gestalten und aufhängen können. Diese Aktion fördert den Austausch und das Engagement der Gemeinschaft zu den Kernthemen des Tages. Ein “Come-Together” mit Snacks und Getränken bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, in einem informellen Rahmen ins Gespräch zu kommen und Gedanken auszutauschen. 

Nächstes Repair Café: Neuer Ort!

Das nächste Repair-Café öffnet seine Türen am Donnerstag, 20.06.2024, ab 16.00 h und zwar im Zelt des OGV (Obst- und Gartenbauverein) am Hessentagspark, das wir in den Sommermonaten nutzen dürfen. Wer das Repair-Café schon länger kennt, kennt auch diesen Ort, denn dort haben wir uns auch schon in der Vergangenheit getroffen.

Alle schadhaften Geräte (elektrische Haushaltsgeräte, Spielzeuge, Werkzeuge, Kleidung, Fahrräder, alles was man tragen kann) versuchen wir zu reparieren, um der Ressourcenverschwendung Einhalt zu gebieten. Und wer nur zum Kaffee trinken und zum leckeren, selbstgebackenen Kuchen kommen will, ist ebenfalls herzlich willkommen

Anfahrtskizze:

23. Interkultureller Salon – 75 Jahre Grundgesetz

Am Montag fand in Kooperation mit der Stadtbücherei unser 23. Interkultureller Salon zum Thema 75 Jahre Grundgesetz – Ein Grund zum Feiern statt.

Während und nach der Veranstaltung kam der Wunsch auf, die Wortbeiträge auf unserer Webseite zur Verfügung zu stellen. Das ist jetzt geschehen: die Beiträge und auch einige Musikstücke sind auf der Seite https://www.zusammenleben-der-kulturen.de/75-jahre-grundgesetz-ein-grund-zum-feiern/ verlinkt.

Neustart – Open Boule

Am Freitag, 12.04.2024 ist es wieder so weit: Der Verein Zusammenleben der Kulturen lädt zum Boule spielen ein!  Unter professioneller Anleitung haben Anfänger und Fortgeschrittene die Möglichkeit, Boule zu spielen, sich kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Gespielt wird in Gruppen gegeneinander, freundlich, fair. Boule, auch bekannt als Petanque, Boccia oder Bowls ist ein internationales Spiel, das in vielen Kulturen gespielt wird. Mit dieser Initiative, die auch von der Stadt Dietzenbach gefördert wird, wollen wir eine Gelegenheit bieten, sich ohne große Hürden zu begegnen und Spaß zusammen zu haben.

„Open Boule“ findet bis auf weiteres bei schönem Wetter wöchentlich freitags ab 15.00 h vorm Kreishaus (Werner-Hilpert-Straße 1, Grünfläche) statt. Jede/r ist willkommen, Boule-Kugeln sind vorhanden, eigene können aber auch mitgebracht werden. 

Einladung zum Interkulturellen Salon

Wir freuen uns, endlich wieder zum Interkulturellen Salon einladen zu können! 75 Jahre Grundgesetz ist das Thema und diesen Geburtstag wollen wir gebührend feiern. Entnehmen Sie die Details unserer Einladung:

Einladung zur Demokratie-Konferenz

Die Kreisstadt Dietzenbach lädt ein zur Demokratie-Konferenz und wir hoffen auf eine rege Beteiligung:

bereits am 10. Februar haben wir in Dietzenbach erfolgreich gezeigt:

„Nie wieder ist jetzt – Dietzenbach steht auf!“ – für Demokratie, Respekt, Vielfalt und Menschenwürde.

Über 600 Menschen kamen auf dem Europaplatz zusammen und haben ein starkes Zeichen gesetzt. Aber wie kann man den Rechtsextremismus in unserem Land aufhalten? Demonstrationen und Debatten sind wichtig, allerdings geht es am Ende dann um das Tun, das Mitmachen in und für diese Demokratie.

Daher laden wir Sie unter dem Credo

„Nie wieder ist jetzt – aber wie geht es weiter?“

am Mittwoch, den 6. März 2024, um 18.00 Uhr zu unserer Demokratie- und Integrationskonferenz auf dem Europaplatz mit Redebeiträgen von Bürgermeister, Erstem Stadtrat und zivilgesellschaftlichen Akteuren ein. Ab ca. 18.30 Uhr wollen wir uns anschließend im Capitol aktuelle Aspekte und Themen der heutigen Demokratie gezielter anschauen und in den Austausch miteinander gehen.

Es geht um die Tat, um das Mitwirken in unserer Demokratie, die dieses Engagement braucht. Es wird um kommunales Engagement gehen. Jeder von Ihnen kann da seinen Beitrag leisten und sei er noch so klein. Hierüber wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen, mit unserem Integrationsbüro und unserer Partnerschaft für Demokratie. Für Ihr leibliches Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Wir laden Sie herzlich ein: Zeigen wir am 6. März erneut „Wir sind mehr!“ – für ein vielfältiges, demokratisches und buntes Dietzenbach.

Zusammen kochen: Aus DDR-Zeiten

Am Freitag, den 08.03.2024 um 18 Uhr wird im Reinhard-Göpfert-Haus wieder gemeinsam gekocht. Dieses Mal geht es darum, die oftmals aus Improvisation entstandenen Rezepte in der DDR nachzukochen. In den beiden voneinander getrennten deutschen Staaten entwickelten sich allein durch die Verfügbarkeit von Zutaten, aber auch durch differenzierte internationale Einflüsse, recht unterschiedliche Küchen. So erleben wir an diesem Abend vielleicht eine kleine Zeitreise.

Wir bitten um Anmeldungen unter zusammen_kochen@image-and-sign.de oder SMS & Signal unter 0179-500 97 92. Mitgebracht werden sollen (scharfe) Messer, Schneidebrett, Geschirrtuch und Behältnisse für eventuelle Reste.


Die Teilnehmendenzahl ist auf 12 begrenzt, die Kosten bewegen sich zwischen € 14,— bis max. € 18,—/Person.

Buchspende für Heinrich-Mann-Schule

Heute wurde im Namen des Arbeitskreises „Aktives Gedenken“ ein Klassensatz des Buches „… und tilg nicht unser Angedenken“ an die Heinrich-Mann-Schule (i. V. Frau Knop, stellvertretende Schulleiterin und Frau Rücker) übergeben. Das Buch über die Nazi-Zeit und die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Dietzenbach (Autor Horst Schäfer) wird zukünftig in der Oberstufe genutzt. Eine Zusammenarbeit mit der Heinrich-Mann-Schule für den Anne-Frank-Gedenktag am 2. Juni ist geplant.